G
Lage
Unterkunft
Sommer
Lage
Tradition
Foto Galerie
Winter
erienwohnung
röden
Sommer
Winter
Foto Galerie
Tradition
Lage
Unterkunft
Tradition

Die Traditionen haben in den ladinischen Tälern einen hohen Stellenwert, dem gehören der Baustil, der Kunsthandwerk, die Trachten mit ihren Umzügen und die kulinarischen Spezialitäten. Ein Überblick über die Geschichte Ladiniens mit ihrem Brauchtum, Kunstgewerbe und ihrer Dolomitengeologie, wird im Heimatmuseum Ghërdeina in St. Ulrich dokumentiert.
Die Muttersprache der meisten Grödner ist die ladinische Sprache, eine Mischung zwischen der lateinischen und rätoromanischen Sprache. Sie hat sich von der römischen Besatzungszeit bis heute erhalten. Mit etwa vier Prozent der Bevölkerung sind die Ladiner die kleinste ethnische Gruppe Südtirols.


Kunsthandwerk

Die Holzschnitzkunst ist eine alte Tradition des Grödnertales die auf das 16. Jahrhundert zurückgeht und sich bis heute erhalten hat. Weltweit bekannt sind die gänzlich handgeschnitzten Holzskulpturen aus dem Grödnertal.


Kulinarische Spezialitäten

Tiroler Speckknödel, Schlutzkrapfen, Krapfengerichte, Schlachtplatten, Skiwasser, Jägertee, Südtiroler Rot- und Weißweine


Museum Ghërdeina

www.museumgherdeina.it


Baukunst

Charakteristische kirchliche und profane Bauten aus dem 12. Und 13. Jahrhundert, die St. Jakobskirche in der Örtlichkeit St. Jakob in St. Ulrich und die alten Bauernhöfe.
Copyright 2010
Design Stefan Malsiner
Kontakt
Kontakt
©
Unterkunft - Gröden - Dolomiten - Südtirol - Italien